ZusĂ€tzliche Anordnungen fĂŒr den Spielverkehr auf Kreisebene


 
Kreishomepage des Tischtenniskreises LĂŒdenscheid
 
Die Kreishomepage des Tischtenniskreises LĂŒdenscheid ist die offizielle Informationsseite des Tischtenniskreises LĂŒdenscheid fĂŒr seine Vereine und deren Mitglieder. Die Vereine und Mitglieder sind verpflichtet, sich auf der Seite regelmĂ€ĂŸig und in kurzen AbstĂ€nden (mind. jeden 2. Tag) ĂŒber neue Inhalte zu informieren. NichterfĂŒllte Verpflichtungen durch Unterlassen der Informationspflicht gehen zu Lasten der Vereine und/oder deren Mitglieder. Eine besondere Informationspflicht besteht hinsichtlich der Ranglisten, der Pokalspiele und der dort bekannt gegebenen Termine.
 
Ergebnismeldungen Saison 2018/2019
 
Ergebnismeldungen M-Spiele
Ergebnisse der M-Spiele auf Kreisebene mĂŒssen fĂŒr den jeweiligen Spieltag (außer sonntags und wochentags) am darauf folgenden Tag bis 12.00 Uhr in clickTT eingetragen worden sein. Die Spiele an einem Wochentag am nĂ€chsten Tag bis 18.00 Uhr. GrundsĂ€tzlich ist fĂŒr die Eintragungen der Gastgeber verantwortlich! Ergebnisse von Sonntagsspielen sind bis 90 Minuten nach Beendigung des Spieles einzugeben.

Ergebnismeldungen Pokal
Die Ergebnismeldungen der Pokalspiele (Herren, Jungen, SchĂŒler) mĂŒssen bis 18.00 Uhr des nachfolgenden Tages in clickTT eingetragen worden sein.

Ergebnismeldungen Ranglisten
Ergebnisse von Ranglistenspielen mĂŒssen spĂ€testens bis 18.00 Uhr des nachfolgenden Tages per Mail (ausgefĂŒlltes Excelformular) bei den Fachwarten/Staffelleitern eingegangen sein.
 
Spielberichte M-Spiele, Pokal und Ranglisten
 
Spielberichte
Spielberichte werden in clickTT eingegeben. Die Original-Spielberichte verbleiben bis zum 30.06.2018 bei dem gastgebenden Verein, werden dort archiviert und den zustĂ€ndigen Staffelleitern auf Verlangen zur PrĂŒfung vorgelegt.

EintrÀge in den Spielberichten
Zur Vermeidung von Übermittlungsfehlern, insbesondere bei Ersatzgestellung, werden Spielberichte auf Kreisebene im Kopf grundsĂ€tzlich mit Vor- und Nachname geschrieben.
Das gleiche gilt bei Namensgleichheit oder bei Einsatz eines zusĂ€tzlichen Spielers im Doppel, auch fĂŒr den Kopf der Doppelaufstellung. Im weiteren Verlauf des Spielberichtes reichen die Nachnamen aus. Weitere Eingaben, auch bei Ersatzgestellung, sind nicht mehr erforderlich!
Hinweis: Spieler die nicht gemeldet sind, aber eine Spielberechtigung besitzen, mĂŒssen vor ihrem 1. Einsatz von der Staffelleitung eingestuft werden. Die Staffelleitung nimmt die Einstufung vor und ergĂ€nzt die Mannschaftsaufstellung in clickTT.

Sonstige Eintragungen im Spielbericht und clickTT
- Besondere VorfÀlle, Proteste unter Bemerkungen
- Spielbeginn und Spielende
- MannschaftsfĂŒhrer eintragen
- AusfĂŒllen der Standardfragen (einheitliche Trikot, etc..)

Eingabe der Spielberichte in clickTT
FĂŒr die ordnungsgemĂ€ĂŸe und vollstĂ€ndige Eingabe der Spielberichte in clickTT ist grundsĂ€tzlich der Gastgeber (Mannschaft A) verantwortlich. Bei nachtrĂ€glich festgestellten falschen Eingaben ist die Staffelleitung unverzĂŒglich zu verstĂ€ndigen. Der Gastverein hat die Eingaben zu ĂŒberprĂŒfen und ggf. bei der Staffelleitung zu reklamieren. Die Eingabe der Spielberichte in clickTT muss bis spĂ€testens sonntags, 20.00 Uhr, bei Wochentagsspielen am nachfolgenden Tag bis 18.00 Uhr erfolgt sein!

Pokalspielberichte

Die Pokalspielberichte werden ebenfalls in clickTT eingegeben. Sie mĂŒssen spĂ€testens am nĂ€chsten Tag bis 18.00 Uhr eingegeben worden sein.

Ranglisten

Die Teilnahme ist fĂŒr angemeldete Spieler einer Rangliste Pflicht. Sollte ein Spieler dennoch mal verhindert sein, hat er sich rechtzeitig abzumelden, damit ggf. noch eine Ersatzgestellung erfolgen kann. Den Vereinen obliegt die termingerechte Abmeldung des Spielers bei den entsprechenden Fachwarten. Erfolgt keine termingerechte Abmeldung wird eine O-Strafe wegen "Nichteinhalten von Terminen" verhĂ€ngt. Als termingerecht kann eine Abmeldung bis 12.00 Uhr des Spieltages angesehen werden.
Die ausgefĂŒllten Spielberichte der Rangliste (Excel) sollten i. d. R. unmittelbar nach der Veranstaltung per Mail oder Fax bei den Fachwarten/Staffelleitern eingegangen sein.

 
Vorgezogene M-Spiele/Spielverlegungen
 

Spielverlegungen
GrundsÀtzlich
unterliegen Vorverlegungen von M-Spielen der Genehmigung der Staffelleitung. Sie wird allen Vereinen fĂŒr Spiele auf Kreisebene hiermit pauschal erteilt! Einmal abgeschlossene Spielverlegungen sind fĂŒr beide Vereine bindend. Eine Spielverlegung und/oder Heimrechttausch bei den Herren und Nachwuchsklassen muss jedoch der jeweiligen Staffelleitung mind. 1 Tag vor dem Verlegungstermin ĂŒber clickTT mitgeteilt werden. Der Spieltermin wird dann in clickTT geĂ€ndert. Beide Mannschaften erhalten von clickTT eine automatisierte SpielverlegungsĂ€nderung.

Heimrechttausch wegen Nichtantreten in der 1. Serie
Im Falle eines Heimrechttausches wegen Nichtantretens darf dem neuen Gastgeber kein Nachteil dadurch entstehen, dass er an dem nicht vorgeplanten neuen Heimspieltag keine Sporthalle zur VerfĂŒgung hat. Daher wird seitens der Staffelleitung dieser Spieltag auf einen unbestimmten Termin verlegt. Die Vereine werden in diesen FĂ€llen gebeten sich auf einen Termin zu einigen. Ist das nicht möglich, benennt der Gastgeber 2 Termine, von denen sich der Gast einen aussuchen muss! Die Termine können in diesen FĂ€llen auch auf einen Wochentag gelegt werden. Der Zeitraum ist begrenzt auf den letzten Spieltag der jeweiligen Serie.

Abschluss: Spielnachverlegungen sind im gegenseitigen Einvernehmen möglich (bis 1 Tag vor dem Spieltag). Lediglich der letzte Spieltag der 1.- und 2. Serie kann nicht mehr verlegt werden. Alle Spiele mĂŒssen bis zum letzten Spieltag gespielt sein.

 
Kreispokalordnung
 

Herren bis Kreisliga
Pro am M-Spielbetrieb teilnehmende Mannschaft kann eine Pokalmannschaft gemeldet werden. Ein Spieler kann nur in einer - und dann nur in seiner oder einer höheren - Leistungsklasse eingesetzt werden. Ein Spieler verliert seine Spielberechtigung fĂŒr seine Pokalmannschaft, wenn er die Spielberechtigung fĂŒr eine Mannschaft auf Kreisebene verloren hat. Damen oder MĂ€dchen dĂŒrfen nur an einer fĂŒr sie möglichen Konkurrenz eingesetzt werden, entweder bei den Damen/MĂ€dchen oder bei den Herren. Der Kreispokalgewinner vertritt den Kreis auf Bezirksebene. UnabhĂ€ngig davon darf ein Spieler der im Kreispokal bis Kreisliga spielt in dem Kreisinternen Pokal bis Verbandsliga zusĂ€tzlich Ersatz spielen.

Herren bis Verbandsliga

Spielberechtigt sind Mannschaften von der Bezirksklasse bis zur Verbandsliga. Je am M-Spielbetrieb teilnehmende Mannschaft kann eine Pokalmannschaft gemeldet werden. Der Wettbewerb ist nicht weiterfĂŒhrend. Spieler unterer Leistungsstufen, auch wenn sie dort bereits im Pokal gespielt haben, können eingesetzt werden. Damen/MĂ€dchen dĂŒrfen nur an einer fĂŒr sie möglichen Konkurrenz eingesetzt werden, entweder bei den Damen/MĂ€dchen oder bei den Herren. Besonderheit: Ein Spieler der im Pokal bis Verbandsliga eingesetzt wird, darf dort nur in einer Mannschaft mitwirken. Ausnahme: Im Endspiel dĂŒrfen auch Spieler mitwirken, die in der laufende Pokalspielesaison in einer anderen unteren Mannschaft ausgeschieden sind. Damit soll gewĂ€hrleistet werden, dass im Endspiel die stĂ€rksten Spieler der Mannschaft eingesetzt werden können (gilt vornehmlich fĂŒr Mannschaften die 2 Pokalmannschaften pro Mannschaft gemeldet haben)

Jungen

Jede am M-Spielbetrieb teilnehmende Mannschaft kann zwei Pokalmannschaften melden. Ein Spieler kann im Pokalwettbewerb nur in einer Pokalmannschaft der Jungen spielen. ZusĂ€tzlich sind weitere EinsĂ€tze in Herren-Pokalmannschaften, nach den dort gĂŒltigen Kriterien, möglich. SchĂŒlerinnen und MĂ€dchen sind in Pokalmannschaften der Jungen spielberechtigt. Im Jugendpokal können auch Spieler eingesetzt werden, die in einer anderen Altersklasse gemeldet sind.

WDM der SchĂŒler
FĂŒr die WDM der SchĂŒler können beliebig viele Mannschaften gemeldet werden. Spielberechtigt sind alle Spieler der entsprechenden Altersklasse aus allen Leistungsklassen. Die Mannschaften der A-SchĂŒler (Bundessystem) mĂŒssen entsprechend dem MMF aufgestellt werden, wobei bei unterschiedlichen Leistungsklassen entsprechend von oben nach unten aufgestellt werden muss. Die B- und C-SchĂŒler (Schwedisches-Liga-System) können frei aufgestellt werden. MĂ€dchen dĂŒrfen bei den Jungen eingesetzt werden! Spieler die die WDM spielen dĂŒrfen im Jungenpokal (nur auf Kreisebene und nicht weiterfĂŒhrend) zusĂ€tzlich eingesetzt werden. Hinweis: B-SchĂŒler dĂŒrfen parallel auch die WDM der A-SchĂŒler spielen.

Weitere ModalitÀten

Die Ansetzungen der Pokalspiele sind in clickTT, unserer Homepage oder/und den Rundschreiben zu entnehmen. Die dort gesetzten Termine und Vereinbarungsfristen sind bindend und einzuhalten. Der Gastgeber nennt in clickTT zwei Termine (in unterschiedlichen Wochen), von denen sich der Gastverein einen aussuchen kann. Er verliert das Heimrecht und das Recht auf die weitere Termingestaltung, wenn er sich nicht mind. 3 Tage vor der angegebenen Vereinbarungsfrist bei dem Gastverein zwecks Terminabsprache ĂŒber clickTT gemeldet hat. Nach Verlust des Heimrechts gibt der bisherige Gastverein dem bisherigen Gastgeber, ohne weitere RĂŒcksprache, einen Termin seiner Wahl. Hat der Gast sich nicht bis zum Vereinbarungstermin gemeldet, setzt der Gastgeber am Vereinbarungstag einen Termin ohne weitere Absprache fest. Der Gastgeber informiert die Staffelleitung spĂ€testens einen Tage nach der Vereinbarungsfrist ĂŒber den vereinbarten Termin. Dieser wird dann verbindlich in clickTT eingetragen. Bei Nichteinhaltung der Terminmeldung erhĂ€lt der Gastgeber eine entsprechende O-Strafe. Pokalspiele sind Pflichtspiele! Es muss in einheitlichen Trikots gespielt werden!


 
Sonstiges
 
Alle von den Fachwarten genannten Meldetermine sind zu beachten! Eine Leermeldung ist, wenn nicht ausdrĂŒcklich darauf verzichtet wird, immer erforderlich. Die Nichteinhaltung vonTerminen zieht eine Ordnungsstrafe nach sich.

Juni 2018
Schwarzkopf (Kreisvorsitzender)